06.10.2018: TSV Weeze - TV Sevelen 3:0            26:24 / 25:22 / 25:18

Aufstellung:

Lea Burschik, Nicole Dercks, Sarah Gorthmanns, Astrid Joereßen, Carla Müller, Maren Sakowitz, Nicole Dreier, Sabine Janßen, Marion Kösters, Sabrina Dreier

Trainer:
Monique Bloemen-Wochnik

 

Am heimischen Netzt gingen wir mit Zuspielerin Müller ins Spiel. Die Vorgabe von Trainerin Monique Bloemen-Wochnik war, mit druckvollen Aufschlägen und variablem Spiel den TV Sevelen unter Druck zu setzten. 
Im ersten Satz war das Spiel sehr ausgeglichen, bis zum Spielstand von 14:12. Sarah Gorthmanns ging bei diesem Spielstand zum Aufschlag und legte eine kleine Aufschlagserie hin zum Spielstand 13:21. Der TV Sevelen kämpfte sich danach wieder Punkt für Punkt ran. 
Wir wackelten und wieder schlichen sich einzelne Fehler ein. TV Sevelen hatte schon einen Satzball, doch durch zwei starke Aufschläge von Carla Müller blieb der Satzgewinn bei uns. 
Mit gleicher Aufstellung gingen wir in Satz zwei. Hier war das Spiel von beiden Mannschaften wieder sehr ausgeglichen, TV Sevelen trumpfte immer wieder durch Ihre guten Mittelangreifer auf. Wir ließen uns davon nicht beirren und gewann den zweiten Satz.
Im dritten Satz agierten wir mit gutem Block durch die Mitte und machten unsere Punkte. 
Durch eine gute Mannschaftsleistung holten wir uns den zweiten Saisonsieg.

29.09.2018: TSV Weeze - Verberger TV 2:3         25:22 / 25:20 / 17:25 / 14:25 / 10:15

Aufstellung:
Lea Burschik, Nicole Dercks, Sarah Gorthmanns, Astrid Joereßen, Carla Müller, Maren Sakowitz, Annelie Schon, Nicole Dreier

Trainer:
Monique Bloemen-Wochnik

 

Mit reichlich Motivation reisten wir zum Verberger TV und nahmen uns einen Punkt mit. 
Im ersten Satz mit neuer Zuspielerin Carla Müller fanden wir nicht in unser Spiel, schnell lagen wir 5:9 zurück. Uns unterliefen in der ersten Satzhälfte zu viele Fehler beim Angriff und beim Aufschlag. Nachdem wir endlich Druck mit unseren Aufschlägen machen konnten, fand der Verberger TV nicht mehr in sein Spiel. Wir gewannen immer mehr an Vertrauen und kamen immer besser ins Spiel. Durch eine gute Annahme war es möglich über alle Postionen einen guten und variablen Angriff auszuführen, der Satz ging mit 25:22 an uns. 
Schnell lagen wir im zweiten Satz mit 1:9 zurück, nach der zweiten Auszeit der Trainerin Monique Bloemen-Wochnik sowie durch eine Aufschlagserie durch Lea Burschik sind wir aber wieder ins Spiel gekommen. Endlich konnten wir den Gegner durch gute Abwehr und durch Kampfgeist unter Druck setzen. Dieser Satz war von langen Ballwechseln geprägt und wir gewannen diesen mit 20:25. 
Leider kamen wir im 3. und 4. Satz nicht mehr an die Leistungen der beiden vorangegangenen Sätze ran, wir bauten den Verberger TV mit unseren Eigenfehlern auf. Unser Block war meistens zu spät, so dass es für die Feldverteidigung oft schwer war einen sauberen Pass zu spielen. Die Sätze gingen 17:25 und 14:25 an den Verberger TV. 
Der fünfte Satz sollte die Entscheidung bringen, beide Mannschaften haben bis zu diesem Zeitpunkt auf hohem Niveau gespielt. Wir trumpften direkt auch mit guten Aufschlägen und konzentrierte Leistung auf. Aber der Verberger TV lies sich davon nicht beeindrucken und sammelte Punkt für Punkt. Schnell lagen wir mit 9:12 zurück, der Verberger TV gewann den Satz und das Spiel.

Diese Spiel war von beiden Seiten ein Volleyball mit vielen langen Ballwechseln, riesigem Kampfgeist und tollen Spielzügen.

Wir hoffen auf eine volle Halle am Samstag die uns unterstützt und wir wieder ein gutes Spiel abliefern können.

22.09.2018: TSV Weeze - MTV Union Hamborn 3:1      27:25 / 15:25 / 25:20 / 25:22

Aufstellung:

Lea Burschik, Sabrina Dreier, Sarah Gorthmanns, Sabine Janßen, Astrid Joereßen, Carla Müller, Maren Sakowitz, Marion Kösters

Trainer:

Monique Blomen-Wochnik

 

Der erste Sieg am ersten Spieltag in der Landesliga nach dem Abstieg aus der Verbandsliga war für uns sehr wichtig.
Im ersten Satz überzeugten wir mit guter Annahme sowie Angriffen. Der MTV Hamborn hatte bis zum Spielstand 20:15 kein Chance ins Spiel zu kommen. Durch eine starke Aufschlagserie vom MTV Hamborn wackelte unsere Annahme, wir konnten aber einen Satzerfolg von 27:25 retten.
Der zweite Satz wurde komplett verschlafen, Hamborn drückte uns ihr Spiel auf und die Mittelangreifer vom Gegner waren nicht in den Griff zu bekommen. Der Satz ging
deutlich mit 15:25 an die Hamborner.
Im dritten Satz fanden wir wieder zu unserem Spiel und zeigten Stärke in Annahme und Angriff. Dabei überzeugte Sarah Gorthmanns die durch Ihre Angriffe viele Punkte sammelte. Der Satz ging mit 25:20 an uns.
Auch im vierten Satz haben wir den Gegner mit starken Aufschlägen unter Druck gesetzt, Hamborn kam
nur selten zum Spielaufbau. Beim Spielstand von 18:19 musste Trainerin Monique Bloemen-Wochnik eine
Auszeit nehmen, da zu viele Konzentrationsfehler sowie auch Nervosität aufkam. Nach einer deutlichen Ansprache waren wir wieder bei der Sache und der Satz ging mit 25:22 an uns.

+++ NEWS +++
Druckversion Druckversion | Sitemap
© TSV Weeze Volleyballabteilung